Schlagwort-Archive: Österreich

Alpensicht

Nachhaltiger Tourismus in den Südtiroler Alpen

Wir lieben die Alpen vor allem deshalb, weil die Luft hier so klar und rein und der Sternenhimmel ungetrübt ist, weil wir hier Ruhe finden, um vom Alltag Abstand zu bekommen. Diese Ruhe und Sauberkeit kann durch exzessiven Tourismus getrübt werden.

Für Lärm- und Schadstoffbelastung ist der Autoverkehr zum großen Teil verantwortlich. Niemandem ist wirklich daran gelegen, dass die idyllischen Alpendörfer von Autokolonnen durchfahren werden. Aus diesem Grund sind viele Ferienorte schon lange Jahre autofrei. Auch die Hochalmen wie Seiseralm oder Rodenecker Alm sind frei von Autoverkehr.

Alpensicht

Davon profitieren Urlaubsgäste ebenso wie die Pflanzen- und Tierwelt der Region, die nachhaltig geschützt bleibt. Sanfter Tourismus ist auch Sanfte Mobilität, und im Alpentourismus wird das immer wichtiger, denn nur so kann die Schönheit der Alpen erhalten bleiben. In Südtirol setzt man schon längere Zeit auf nachhaltigem Tourismus und hat damit einen bemerkenswert erfolgreichen Weg beschritten.

Die „Perlen der Alpen“ ist ein Zusammenschluss von einigen Dörfern in Südtirol, deren oberstes Ziel sanfter Tourismus ist. Diesen Orten ist es hervorragend gelungen, bestes Freizeitvergnügen mit gehobenen Urlaubsansprüchen und dem bewussten Umgang mit der Natur in Einklang zu bringen. Es gibt insgesamt sieben „alpine Perlen“, die als außergewöhnliche Ferienorte gelten: Villnöß, Tiers, Karneid-Steinegg, Ratschings, Moos, Welschnofen und Deutschnofen. Hier findet der Urlaub ohne eigenen Pkw statt, das jeweilige Dorfbild ist alpin und ästhetisch, es fehlen Industrieanlagen in der Umgebung und die Mobilität im Ort richtet sich zunächst nach der Nachfrage. Auf öffentliche Verkehrsmittel braucht man dagegen nicht lange warten.

Auch im Raum Meran gibt es im Bereich Tourismus echte Vorzeigebetriebe. Längst hat sich die Meraner Stadtverwaltung dem nachhaltigen Tourismus verschrieben. Natürlich und authentisch wandert man beispielsweise auf dem Meraner Höhenweg. Doch eine umweltfreundliche Wanderung auf historischen Pfaden ist nicht die einzige Möglichkeit, nachhaltig Urlaub zu machen. Viele Hotels der Region vereinen Tradition und Moderne und werden energieeffizient und nach umweltschonenden Kriterien gebaut.